Lufthansa eröffnete die direkte Fluglinie von Frankfurt nach Panama mit dem Flug LH 484, mit 292 Passagieren an Bord.

Der Flug startete am 3. März 2016 in Frankfurt um 10:15 Uhr Ortszeit und landete im Internationalen Flughafen Tocumen um 16:40 Uhr. Der Rückflug LH485 verließ Panama um 18:45 Uhr Ortszeit und landete am 4. März um 11:35 Uhr in Frankfurt.

Der Flug war mit 298 Fluggästen voll besetzt.

Felipe Bonifatti, General Manager von Lufthansa für Panama und Zentralamerika, sagte, dies sei das erste Mal in der Geschichte der Firma gewesen, dass der Eröffnungsflug einer neuen Route die volle Kapazität erreicht.

Von den 298 Passagieren, die an fünf Tagen in der Woche in Panama ankommen werden, bleiben 150 im Land, während die anderen die Verbindungen von Tocumen zu anderen Ziele wahrnehmen.

Gustavo Him, Administrator der Tourismusbehörde, signalisierte, die Ankunft von Lufthansa erlaube mehr europäischen Touristen, insbesondere Deutschen, neue Ziele in Panama kennenzulernen, wo sie Natur und indigene Kulturen finden.

Joseph Fidanque III, General Manager des Flughafens Tocumen erklärte, diese neue Flugverbindung festige die Rolle Panama als Zentrum der Verbindungen.

Dieser Flug war erwartet worden, nicht nur von den 100 deutschen Firmen, die im Land tätig sind, sondern aufgrund der Möglichkeiten zur Verbindung, die der Flughafen Frankfurt in Zentraleuropa bietet.

Der Generalkonsul aus Dresden, Christian Flössner, hielt in Vertretung des Botschafters von Panama in Deutschland, S.E. Dr. Guido Spadafora, anlässlich des Jungfernflugs eine Rede im Frankfurter Flughafen.